Ein Roadtrip quer durch Deutschland zu führenden Social-Media-Profis

Teil 1-6

1. Step in Social Media Academy

Herzlich Willkommen: Wir freuen uns riesig, dass du bereit bist, deine Stimme in den sozialen Medien zu erheben. Wir möchten dich in diesem Kurs ermutigen und fördern.
Gemeinsam entwickeln wir in diesem Kurs deine individuelle Social Media Strategie.

In dieser Lektion gibt dir Ben Hoyer einen ersten Einblick in das Thema Social Media. Wir haben dir einige Statistiken vorbereitet, wie sich die Nutzungszahlen der einzelnen Plattformen entwickelt haben. Gleichzeitig erfährst du hier, wie du mit dem Kurs und dem Arbeitsbuch umgehst und was alles auf dich wartet. Das Workbook findest du unter diesem Link zum Download:

Zu dieser Lektion findest du weitere Infos im Workbook auf den Seiten 1 bis 8.

1.1 Das Workbook zur Social Media Academy

Social Media Academy WorkbookHier findest du das Workbook, das den Videokurs begleitet. Es stehen hilfreiche Arbeitsblätter und Lernmaterialen für dich bereit.

Öffne es mit dem Acrobat Reader, um Texte und Fotos einfügen zu können.

2. Ich selbst – Motivation und Identität

In dieser Lektion behandeln wir die erste Stufe deiner Social-Media-Strategie: Deine Motivation. Du hast den Mut, mit deiner Botschaft in die Öffentlichkeit zu gehen. Respekt! Aber bedenke: Social Media ist ein Marathon, du brauchst enormes Durchhaltevermögen. Was hierfür unerlässlich ist, ist die Klarheit deiner Motive. Warum genau bist du auf Social Media und wie inszenierst du dich? Was ist deine Creator-Identität? Viele machen sich hier zu wenige Gedanken. Deshalb geht es in dieser Lektion darum, wichtige Fragen zu beantworten und im Arbeitsbuch zu formulieren.

Stefan von den „Fundudes“ hat einige Arbeitsblätter im Workbook für dich beispielhaft ausgefüllt: Seite 8 bis 12.

3. Mein Publikum – Strategie und Positionierung

Die Beschäftigung mit deinem Publikum ist das A und O. Es hilft dir herauszufinden, was deine Zuschauer antreibt und was genau sie sich wünschen. Wenn du weißt, wer dein Publikum ist, und welche Themen ihnen wichtig sind, nach was sie suchen und wie du sie ansprechen musst,
klären sich ganz viele Fragen!

Ein weiteres Thema dieser Lektion ist die Positionierung. Wie findest du eine passende Nische. Im Workbook findest du auf den Seiten 13-19 Formulare und Arbeitsblätter, die dich anleiten, das herauszufinden.

Zusätzlich haben wir dir Tipps zusammengestellt, wie du auf Social Media verantwortungsvoll kommunizierst.

4. Mein Content – Formatentwicklung

In dieser Lektion wird es nun kreativ. Was soll ich eigentlich posten? Wie sehen meine Inhalte aus? Wie strukturiere ich sie und was macht auf welcher Plattform Sinn?

Eine Frage wird oft dabei nicht bedacht, aber genau hier wird der Kampf in der Regel gewonnen oder verloren: Welchen Content kann ich mit meiner Kraft überhaupt regelmäßig erstellen? In dieser Lektion haben wir anhand von Beispielen eine Anleitung für dich erstellt, die dir hilft, richtig guten Content zu erstellen. Und das mit wenig Zeit und Kraftaufwand.

Im Workbook haben wir die Lektion auf den Seiten 21 bis 27 für dich dargestellt.

5. Wie teile ich meinen Glauben auf Social Media – mit Tobias Schöll

Der Glaube ist für jeden Menschen ein wichtiges und zentrales Thema. Doch egal wie man es für sich beantwortet – dieses Thema zu adressieren ist etwas völlig Natürliches. Doch genau hier fangen häufig die Probleme an – bei der fehlenden Natürlichkeit.

In dieser Lektion fährt Ben zu Tobias Schöll (Founder der Social Media Night). Die Beiden diskutieren, wie man auf Social Media authentisch seinen Glauben teilen kann.

Im Workbook findest du die Arbeitsblätter auf Seite 9 bis 12. Lasse diese Eindrücke in die Antworten deiner Arbeitsblätter im Workbook einfließen.

6. Challenge 1 – Der Strategie-Check

Herzlichen Glückwunsch!
Du bist am ersten Checkpoint angelangt.
In dieser Lektion wollen wir dich herauszufordern, deine Social Media Strategie mithilfe des Workbooks aufzuschreiben. Soweit du jetzt eben kommst. Dann geht es darum, das Geschriebene mit anderen zu reflektieren. Am besten mit Menschen, die auch etwas davon verstehen. In der Lektion bekommst du eine Anleitung, wie du am Besten vorgehst.

Die theoretischen Lektionen hast du erfolgreich bearbeitet. Ab jetzt geht es darum, die gesammelten Ideen und Erkenntnisse auf die Plattformen zu übertragen und in deine Kanalgestaltung einzuarbeiten.

Die Arbeitsblätter für die Challenge findest du auf den Seiten 11, 12, 16, 17 und 23.

Teil 7-11

7. Wie du jetzt auf YouTube steil gehst – mit Matthias Krön

In dieser Lektion fährt Ben nach Hamburg zu Matthias Krön. Matthias hat früher bei YouTube/Google gearbeitet. Er erklärt uns die Plattform YouTube und worin sie sich zu Instagram und TikTok unterscheidet.
An Beispielen zeigt er uns Strategien auf, wie wir jetzt noch auf YouTube mit unseren Kanälen steil gehen können und welcher Content sich dafür eignet. Mit dem HERO HUB HELP MODELL gibt Matthias uns ein Modell, mit dem wir unseren Content strukturieren können.

Du findest das Modell aus dieser Lektion auf Seite 24 und 25 im Workbook erklärt.

8. Millane Friesen erklärt TikTok

In dieser Lektion fährt Ben zu @millanefriesen. Sie ist erfolgreiche Influencerin auf den Kanälen TikTok und Instagram. Im Gespräch erklärt sie uns die Plattform TikTok im Vergleich zu anderen Plattformen. Sie zeigt uns an ihrem eigenen Beispiel, wie sie es geschafft hat, fast 4 Millionen Follower aufzubauen. Was sind die Strategien, die helfen können, auf der Plattform erfolgreich zu sein? Dazu verrät sie uns, wie sie ihren eigenen Content erstellt und gibt uns Empfehlungen, wenn es um die Auswahl eines professionellen Managements geht.

Auf den Seiten 26 und 27 des Workbooks findest du einen Content-Plan, der es dir erlaubt, deinen Content den einzelnen Plattformen zuzuordnen.

9. Instagram von 0 Aufbauen mit dem @pfarrerausplastik

Nicolai Opifanti alias der @pfarrerausplastik ist Pfarrer aus Leidenschaft und gleichzeitig auf Instagram aktiv. In dieser Lektion erklärt er am eigenen Beispiel, wie er mit Instagram gestartet hat, was die Plattform für ihn auszeichnet und wie er es geschafft hat, in kurzer Zeit von 0 auf 5000 Follower zu kommen und seinen Kanal zum Fliegen zu bringen.

10. Als Personenmarke auf Instagram mit dem @pfarrerausplastik

In dieser Lektion zeigt uns Nicolai, wie er auf Instagram Postings gestaltet, wie er vorgeht und er den eigenen Content kreiert. Wir diskutieren die Fragen, wie oft und in welcher Frequenz er seine Postings und Storys ausspielt. Er zeigt uns seinen Workflow für die Bearbeitung seiner Fotos. Gleichzeitig diskutieren wir die Frage, wie man Instagram strukturieren und planen kann und wo er auch mal sein Smartphone bewusst weglegt.

Schau dir zum Thema Kanalgestaltung von Instagram und Contententwicklung die Seiten 26 bis 28 im Workbook an.

11. Crossmediales Produzieren mit Stefan von @fundudes

In dieser Lektion trifft sich Ben mit Stefan von @fundudes, der gleich drei Plattformen auf einmal bespielt: YouTube, TikTok und Instagram. Er beschreibt an seinem Beispiel, wie er Content wirklich crossmedial plant und dann auch verwertet. Er zeigt uns seine Kanäle, seinen Content und spricht über seine Erfahrungen, hochwertigen Content zu produzieren. Und wie er das zeitlich unter einen Hut bekommt, was ihm geholfen hat und welche Strategien er bei der Contenterstellung anwendet erklärt er in dieser Lektion.

Ihr findet Stefan und seine Themen auf Seite 22 bis 27 im Workbook.

Teil 12-17

12. Kanalgestaltung als Team mit @herzstaerkend

Ben trifft in dieser Lektion Mira und Luka von @herzstaerkend. Instagram ist eine optische Plattform. Am Beispiel von @herzstaerkend lernen wir, wie wichtig eine optisch hochwertige Kanalgestaltung ist. Ob Storys, Reels, Highlights oder Posts im Feed – es macht Sinn, die verschiedenen Möglichkeiten zu nutzen, die die Plattform uns bietet und diese in einem einheitlichen Look zu gestalten.
Mira und Luka betreiben ihren Kanal mit drei weiteren Freundinnen. Gerade wenn man als Team einen Instagram Account gemeinsam erstellen möchte, ist es entscheidend, gemeinsam einen guten Workflow zu erarbeiten, der Kreativität und Absprachen erlaubt.

Die vorgestellten Tools von @herzstaerkend findest du im Workbook auf Seite 28.

13. Wie interagiere ich mit meiner Community mit Sem Dietterle

In dieser Lektion geht es um das Thema Interaktion mit der Community. Es wurde viel über Follower, Content, Strategie und Reichweite gesprochen - doch das Herz von Social Media ist die Möglichkeit, mit den Followern zu interagieren und eine Beziehung aufzubauen. Dieses Thema wird oft unterschätzt. Ben trifft @semdietterle, der uns seine eigenen Kanäle zeigt und von seinen Erfahrungen berichtet, die er beim Managen verschiedener Accounts gesammelt hat. Er erklärt uns Strategien, mit negativen Kommentaren umzugehen und wie man reagieren kann, wenn Menschen mit krassen Anliegen kommen, die uns überfordern.

14. Integrität auf Social Media mit Sem Dietterle

Sem Dietterle spricht in dieser Lektion mit Ben über ein enorm wichtiges Thema, das leider nur selten thematisiert wird: Wie kann man in der oft sehr künstlichen Social Media Welt authentisch bleiben und einen integren Charakter bewahren?
Gerade wenn ein Kanal erfolgreich wird und sich plötzlich viele Möglichkeiten bieten. Auch Geld zu verdienen. Hier stellt sich die Frage nach dem Zweck des Kanals ganz neu. Welcher Content gehört auf den Kanal? Wie gehe ich mit Werbung um und wie kommuniziere ich transparent an meine Community?

15. Videoproduktion und Technik mit Daniel Kürtz

Ben lockt Daniel, unseren MediaGyver, vor die Kamera. Daniel ist seit über 20 Jahren in der Medienbranche tätig, und erklärt uns, worauf es ankommt, wenn wir Videos für Social Media produzieren wollen. Anhand der SimpleX-Formel werden die wichtigsten Dinge rund um Licht, Ton und Kamera besprochen, und es gibt auch einige Tipps für die Anschaffung eigener Technik.

Die 5-Finger-Formel und weitere Infos findest Du im Workbook auf den Seiten 37-40 oder auf dem MediaGyver-Blog: www.mediagyver.de

16. Datenschutz und Rechtliches mit Dr. Karsten Kopjar

Social Media birgt viele Chancen, aber auch Risiken. Diese Risiken sind zu bewältigen, denn es kann gefährlich und teuer werden, wenn man sich mit bestimmten Themen nicht beschäftigt und naiv und unbedacht in Fettnäpfchen tritt. Damit das nicht passiert spreche ich in dieser Lektion mit Dr. Karsten Kopjar über rechtliche Themen. Wie ist es mit Bildrechten, mit der Lizenzierung von Musikstücken und allgemein mit dem Thema Datenschutz?

Im Workbook haben wir euch weiterführende Infos zusammengetragen. Aber Vorsicht: Diese Infos ersetzen keine Rechtsberatung – wir übernehmen keine Haftung!

17. Callenge 2 - Redaktionsplan mit Larissa Corves

Herzlichen Glückwunsch!
Du hast den gesamten Kurs durchgearbeitet. Das hier ist die letzte Lektion dieses Kurses. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, dich nochmal herauszufordern: Fang an zu produzieren und nutzte die Chance, dich zu vernetzen und mit anderen zu kooperieren.
Hierfür stehen auch unsere Formate Social Media Bootcamp und Social Media Night zur Verfügung.

In dieser Lektion lernen wir zusätzlich von @larissacorves, wie man seine Formate in einem Redaktionsplan strukturieren kann. Ein bisschen ist es auch Typsache, ob man mit einem Redaktionsplan arbeiten möchte oder ob man sich seine Spontanität erhalten will - unabhängig davon gibt uns Larissa tolle Anregungen.

Im Workbook haben wir einen Redaktionsplan zusammengestellt am Beispiel von Larissa. Ihr findet ihn auf Seite 29 und die Challenge auf Seite 30.

Newsletter

Wir unterstützen Social Media Creator dabei, erfolgreich Kanäle und Formate auf den verschiedenen Plattformen aufzubauen und dafür hochwertige Inhalte zu erstellen.

Bleibt mit uns am Ball und abonniert unseren Newsletter, damit wir euch mit neuen und interessanten Inhalten aus der Social-Media-Welt informieren können.